„Was kostet eine Hyaluron-Behandlung bei Ihnen, Frau Ackermann?“

Petra Ackermann über ihre Arbeit, die nadellose Hyaluron-Injektion und warum sie keine Pauschalpreise nennen kann.

Sie kommen gerade von einer Weiterbildung für die nadellose Hyaluron-Injektion. Das hört sich interessant an…

Ich war auf einer Schulung, die von einem ärztlichen Kollegen geleitet wurde. Vor allem für Patienten, die Angst vor Nadeln haben und daher bisher vor einer Schönheitsbehandlung zurückgeschreckt sind, ist die nadellose Schönheitsbehandlung eine gute Alternative. Auch für erfahrene PatientINNEN ist die Methode zu empfehlen.

Und wie funktioniert die nadellose Hyaluroninjektion?

Die Hyaluronsäure wird mit Druck in das Areal eingebracht, wo es benötigt wird. Dafür ist anatomisches und physiologisches Wissen notwendig, weil die Behandlung nicht an allen Stellen durchgeführt werden kann. Ansonsten kann es zu intensiven gesundheitlichen Schäden kommen. Nicht nur an der Haut, sondern auch an anderen Geweben im Behandlungsareal. Die Behandlung mit der nadellosen Injektion verursacht so gut wie keine Schmerzen.

Das heißt, durch die nadelfreie Spritze sind Schönheitsbehandlungen jetzt schmerzfrei?

Gänzlich schmerzfrei nicht. Aber die PatientIN erfährt eine erhebliche, ich betone, erhebliche, Schmerzreduktion. Es ist so gut wie nichts mehr spürbar. Das ist eine Entlastung für die PatientINNEN. Der Patient kann entspannter sein. Was die Arbeit auch für mich einfacher macht. Und da die PatientINNEN nicht so angespannt ist, lässt sich unter Umständen das Ergebnis noch ein klein wenig verbessern.

Sie bieten eine breite Palette von schönheitsmedizinischen Behandlungen in Freiburg an. Dazu ist wahrscheinlich einiges Fachwissen nötig?

Ja, so ist es. In den vergangenen 20 Jahren hat sich im Bereich der Schönheitsmedizin viel getan. Um immer up to date zu sein, ist es notwendig, fortlaufend im Jahr einige Weiterbildungen zu besuchen.

„Höre ich von Nebenwirkungen, oder werden mir diese bekannt, dann biete ich die Behandlungen nicht mehr an.“

In der Regel sind die Behandlungen, die Sie anbieten klinisch getestet und frei von Nebenwirkungen. Oder nicht? Können Nebenwirkungen vorkommen?

In der Schulmedizin ist nichts völlig frei von Nebenwirkungen. Aber ich nehme Patientensicherheit sehr ernst. Höre ich von Nebenwirkungen, oder werden mir diese bekannt, dann biete ich die Behandlungen einfach nicht mehr an.

Allerdings habe ich schon einige irreversible Nebenwirkungen gesehen, die durch unprofessionelle Behandlungen entstanden sind. Zum Beispiel durch nicht-medizinisches Anbieter. Viele Patienten achten nicht darauf, ob der Anbieter auch die passende Ausbildung hat. Eigentlich dürfen schönheitsmedizinische Behandlungen nur von Heilpraktikern und Ärzten angeboten werden.

Aber der Markt der Schönheitsmedizin ist umkämpft. Fast scheint es so, dass diese Behandlungen jeder anbietet …?

Wie schon gesagt, die Schönheitsmedizin fällt in die Zuständigkeit des Heilpraktikers oder Arztes, die dafür eine staatliche Zulassung benötigen. Es gibt aber Kosmetikerinnen, die die Faltenunterspritzung widerrechtlich durchführen. Dass das nicht erlaubt ist, dazu gab es im Jahr 2012 ein Urteil des Oberlandesgerichts Karlsruhe.

Das betrifft auch die Behandlung des nadellosen Injektors. Derzeit ist es so, dass auch Kosmetikerinnen diese Behandlung durchführen. Vor allem wenn man weiß, was an irreversiblen Nebenwirkungen auftreten kann, dann ist die Behandlung fahrlässig. Ich kann nur darauf hinweisen. Jeder Patient muss wissen, dass er ein Risiko eingeht, wenn er sich von einem nicht-medizinisch versierten Anbieter behandeln lässt, nur um ein paar Euro zu sparen.

Sie sind seit vielen, vielen Jahren in der Schönheitsmedizin. Was hat sich im Laufe der Jahre geändert?

Jede Menge. Betrachtet man die Seite der Möglichkeiten, dann hat sich ein breites Repertoire zur Behandlung von Falten und Anti-Aging entwickelt. Und wenn ich dran denke, dass es einmal mit der Unterspritzung von Falten mit einer einzigen Hyaluronsäure angefangen hat! Heute gibt es viele exzellente weiterentwickelte Produkte und Verfahren, die viel spezieller auf bestimmte Arten von Falten eingehen.

Betrachtet man es von der anatomischen Seite, dann haben wir heute vielmehr differenziertes Wissen über die Anatomie und den Alterungsprozess und was wir für den Patienten in der Schönheitsmedizin tun können. Und dann hat sich auch die Einstellung der Menschen zur Schönheitsmedizin geändert.

In wie fern hat sich bei der Einstellung zur Anti-Aging-Behandlung etwas geändert?

Viele Menschen haben eine positive Einstellung zur Schönheitsmedizin. Sie sind lockerer und unverkrampfter. Heute erlaubt sich der Patient Verbesserungen und Veränderungen in seinem Gesicht und seinem Körper vornehmen zu lassen. Es gibt aber immer noch einen Unterschied zwischen der europäischen und der amerikanischen Haltung. Die Amerikaner standen dem Thema Schönheitsbehandlung schon immer viel offener gegenüber.

Schönheitsmedizin hat nicht nur eine Außen- sondern auch eine Innenwirkung. Schönheit hat mit Wohlbefinden und Gesundheit zu tun. Vitalität und Fitness werden heute von der Gesellschaft eingefordert. Von daher wird die Schönheitsmedizin als gesund- und vitalerhaltend, immer besser akzeptiert.

Anti-Aging ist sicher ein Thema, aber Sie können mit Ihren Behandlungsmethoden auch Narben oder Pigmentstörungen positiv verändern. Wer kommt zu Ihnen?

Es sind vor allem Frauen, die etwas für ihr Wohlbefinden tun möchten. Die Alterspanne ist breit. Sie liegt zwischen 18 und 75 Jahren. Der Schwerpunkt der PatientINNEN ist 40 bis 45. In den letzten Jahren kommen vermehrt Männer zur Faltenbehandlung, die das Bedürfnis nach mehr Schönheit haben. Insbesondere das Vampirlifting oder die Behandlung mit Hyaluronsäure wird auch von Männern gern angenommen.

Welche Schönheitsbehandlungen werden am häufigsten nachgefragt?

Die Mehrzahl der Behandlungen fällt auf die Behandlung mit Hyaluronsärure, Vampirlifting, die Fett-weg-Spritze, und das Fadenlifting. Bevorzugte Areale, die mit Hyaluronsäure behandelt werden, sind die Lippen. Auch die Durchfeuchtung der Gesichtshaut ist eine häufig nachgefragte Behandlung. Sowie das Replacing, Filling und Conturing der Wangen führe ich oft durch.

Junge Damen wünschen häufig auch die Auspolsterung der Augenringe und der Lippen.

„Was kostet eine Hyaluron-Behandlung bei Ihnen?“

Sie werden immer wieder am Telefon nach Preisen für Schönheitshandlungen gefragt. Warum können Sie keine Pauschalpreise anbieten?

Ein Preis am Telefon zu nennen, ist schwierig, weil jeder Patient individuelle Voraussetzungen hat. Ich bitte die Patienten vor der Behandlung zu einer Beratung. Welche Behandlungsverfahren am ehesten zum Ziel führen und welche Methoden zum Patienten passen, prüfe ich in einem persönlichen Gespräch. Dann kann ich auch den Preis nennen.

Da Pauschalpreise nicht seriös sind, nenne ich auch hier auf der Webseite nur Ab-Preise. Wie bereits erwähnt, ich verstehe, wenn Patienten nach dem Preis fragen. Aber Patienten sollten auch Kriterien wie Fachkompetenz und Erfahrung in die Entscheidungsfindung mit einfließen lassen.

Welches ist ihre Lieblingsbehandlung und warum?

Eine einzige Lieblingsbehandlung habe ich nicht. Auch noch nach 20 Jahren finde ich das ganze Feld der Schönheitsbehandlungen sehr spannend. Jede Methode hat ihren Schwerpunkt. Ist ein Problemlöser auf eine Beautyfrage.

Aber wenn ich mich festlegen muss, dann arbeite ich besonders gern mit Hyaluronsäure. Auch das Vampirlifting wende ich gern an. Beides sind natürliche Methoden und die Ausgangssubstanzen sind natürlich. Hyaluronsäure ist ein natürlicher Stoff, bestehend aus Zuckermolekülen, die Wasser an sicher gebunden haben. Und beim Vampirlifting kommt das Behandlungsmaterial sowieso aus dem eigenen Körper.

Jetzt Termin vereinbaren

 

Interview: Aline Sommer

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?